TuS Nordenstadt – TSG Oberursel 16:44 (8:23)

Mit der Mannschaft aus Oberursel empfing die wC1 den ungeschlagenen Tabellenführer und wohl auch eines der aktuell besten wC Teams auf Hessenebene. Mit ganz vielen 2007 Auswahlspielerinnen im Kader, war es ein Spiel David gegen Goliath. Schaute man sich die letzten Spiele der TSG an, so waren die Ergebnisse schon sehr deutlich. Dementsprechend waren die Gastgeberinnen vorgewarnt und wollten alles, was möglich war in den Ring werfen.

Erschwerend kam hinzu, dass ein Großteil der Nordenstädterinnen sich aktuell in der Vorbereitung zu der am 27.11.2021 stattfinden 2008 Hessensichtung (Teil 2) befinden. An dem Spieltag war ein Auswahlkadertraining angesetzt! Ein sehr großes DANKESCHÖN an Kadertrainer Torsten Löffler, der unseren Mädchen die Möglichkeit gab, früher das Auswahltraining verlassen zu dürfen, um ihren Verein, bei diesem wichtigen Heimspiel unterstützen zu können.

Das Trainerteam versuchte in der vor dem Spiel stattfindenden Besprechung, die Mannschaft auf das bevorstehende Spiel einzustimmen. Es galt konzentriert, sicher und geduldig die Angriffe vorzutragen. Keine überhasteten Aktionen und mit viel Bewegung, sollten die Mädchen versuchen, die Abwehrreihen der Gäste unter Druck zu setzen. Phasenweise funktionierte das sehr gut und die Hausherrinnen waren in der Lage, Tore zu erzielen. Doch leider schlichen sich im Laufe des Spiels, zu viele technische Fehler ein. Diese wurden im Gegenzug von Oberursel gnadenlos bestraft.

Die Gäste bestimmten klar das Tempo und erzielten sehr viele Tore aus der ersten Welle heraus. Nach 12 Minuten stand es schon 5:10 Tore gegen die TuS. Zu oft wurde der Ball einfach hergeschenkt und Oberursel hatte leichtes Spiel und beendete den ersten Durchgang ganz klar mit 23:8 Toren für sich.

Leider wurde die Hoffnung und der finale Kampfgeist der Nordenstädterinnen ebenfalls gebrochen und man agierte in der zweiten Halbzeit nur noch auf Schadensbegrenzung, gegen einen übermächtigen Gegner. Für Trainer Bernd Pessel war es sehr schade zu sehen, wie sich bei einige Spielerinnen, sehr schnell eine gewisse Resignation einschlich. Dies war sehr deutlich in ihren Angriffs- und Abwehraktionen zu sehen.

In der Abwehr fand fast keine Unterstützung, bei verlorengegangenen Aktionen, auf den Nachbarpositionen statt. Viel zu viele Tore vielen durch die Mitte. Es wurde den Gästen viel zu viel Platz gelassen und so konnten sie ihre Angriffsaktionen vorbereiten und ausführen. Oberursel setzte sich weiter ab und nach 50 Minuten mussten sich die Nordenstädterinnen mit 44 zu 16 Toren geschlagen geben.

Es ist sehr schwierig, bei so einem deutlichen Ergebnis, einen Bericht zu schreiben. Wohlwissend welches Potenzial in dieser weiblichen C-Jugend Mannschaft steckt. Das wichtige Leistungsträgerinnen nicht zur Verfügung gestanden haben und ein Teil der Spielerinnen unter der Woche nicht trainiert haben, wäre am Ende nur eine schwache Ausrede. Mitunter stehen sich die Spielerinnen selbst im Weg, zu viel passiert im Kopf und alle hatten einen großen Respekt, vor der Oberurseler Mannschaft. Viele Aktionen waren zu zaghaft, sehr zurückhaltend und zum Teil unsicher.

Für das Trainerteam Pessel/Bengs/Scharriär gilt es nun das Spiel zu analysieren und alle Spielerinnen wieder in die richtige Spur zu bringen. Es gilt nun in den nächsten beiden Spielen wieder zu punkten und Selbstvertrauen und Erfahrung zu sammeln. Schon am 12.12.21 müssen sich die Nordenstädterinnen ein weiteres Mal, auswärts gegen Oberursel behaupten…

Für die TuS spielten: Leylla (6), Lotta (3), Eloise (2), Luna (2), Hannah (1), Nelly (1), Paula (1), Nina, Luana, Sophie und zwischen den Pfosten Anna-Lena und Leonie

Bericht 13.11.2021 © Bernd Pessel

TuS Nordenstadt 1883 e.V.